Salzgewinnung

Der Tuz Gölü (türkisch für „Salzsee“) ist nach dem Vansee der zweitgrößte See des Landes in Anatolien (ca.3.500 km²).
Es ist einer der salzhaltigsten Seen der Welt.
Er liegt im trockenen Plateau zwischen Ankara, Konya und Aksaray. Der Salzsee hat keinen Abfluss und wird durch Niederschläge und Grundwasser gespeist.
Da der Salzsee auch gleichzeitig ein Naturschutzgebiet ist, erfüllt KOYUNCU A.S. die strengen türkischen sowie europäischen Umwelt Auflagen.
Durch Sonnenstrahlen verdunstet das Wasser im See und es entsteht schließlich eine kristalline Salzschicht auf der Oberfläche. Dieser Schicht wird mittels spezieller Abbaugeräte als Rohstoff geerntet.
Der größte Teil des Rohstoffs wird mechanisch weiter verarbeitet. Das restliche Rohstoff wird an den Kunden und Handelspartnern geliefert.
Jährlich wird über 1,5 Mio. tonnen Salz geerntet.
Absichtlich wird der Abbau des Rohstoffs "Salz-Ernte" genannt. Der Grund dafür ist, dass seit Jahrzehnten durch die Ernte keinerlei Umweltveränderungen weder Oberirdisch noch Unterirdisch verursacht wurden.
KOYUNCU A.S. ist ein umweltbewusster Salzlieferant. Damit berichten wir mit Stolz.